Die Free Opera Company wurde
mit dem renommierten Preis der
C.F.-Meyer-Stiftung 2017 ausgezeichnet

Nächste Premiere: 15. Oktober 2017
im Theater Rigiblick, Zürich
«Gli equivoci» von Stephen Storace


Impressum Home

Erklärtes Ziel der FREE OPERA COMPANY ist es, jüngeren Künstlern die Möglichkeit zu bieten, sich in abendfüllenden Produktionen oder in punktuellen sogenannten EVENT-Auftritten in einem professionellen Umfeld  der Öffentlichekit vorzustellen.

 

Es handelt sich dabei um ausgebildete Konzert- und Opernsängerinnen und Sänger, die eine professionelle Gesangsausbildung absolviert haben und – in der Regel – nicht an einem Haus engagiert sind. Aus diesem Grunde besitzt die FrOC kein festes Ensemble, sondern tritt in immer wieder wechselnden Besetzungen auf, was nicht ausschliesst, dass einzelne Künstler und Pianisten wiederholt bei der FrOC aufgetreten sind: André Gass, Anna Gössi, Bettina Schneebeli, Richard Helm, Pauline Persoud, Alexandra Forster, Anna Pisareva, Annina Gieré, Laurent Galabru, Yannick Badier, Jonathan Spicher, Lucy De Butts, Marina Bärtsch, Jonathan Sells, Florian Stern, Milan Siljanov, Ulla Westvik, Erlend Tvinnereim, Tamás Henter, Viktor Majzik, Sela Bieri, Wolf Latzel, Madeleine Merz, Anna Herbst, Semjon Bulinsky, Aliaž Vesel, Alexa Vogel, Johannes Schwendinger, Reto Knöpfel, Franziska Brandenberger, Yves Brühwiler  u. a. m. sowie als Dirigent Emmanuel Siffert, Dominic Limburg und als Pianist/in Anne Hinrichsen, Judit Polgár, Sebastián Tortosa, Nino Chokonelidze, Seraina Braun....